ENNEAGRAMM

Muster 8 – KämpferIn

COMICS: Tiki Küstenmacher

Die ACHT ist tief in ihrer eigenen Kraft verwurzelt. Sie braucht Herausforderungen, um ihre Kraft zu spüren, und sie braucht sie, um andere besser durchschauen zu können. Kampf ist für sie Leben, Leben ist für sie Kampf. Doch das verborgene Kind in ihr kennt und liebt auch das zarte Spiel.

So bin ich – in 10 Sätzen

Ich bin selbstständig, selbstbewusst und herrsche instinktiv. Keinesfalls lasse ich mich beherrschen. Stärke zeigen ist das Gebot der Stunde. Wer Schwäche zulässt oder zeigt, verliert. Wenn nötig, nehme ich es mit jedem auf und gehe dabei bis zum Äußersten. [Eigenschaften]

Ich bin stark und autonom. [Selbstbild]

Meine Selbstsicherheit, mein Mut und meine starke Lebenskraft sind meine größten Ressourcen. Andere sagen über mich, dass ich hart, aber verantwortungsvoll und beschützend bin. [Ressource]

Ich spüre sehr schnell, wo die Stärken und Schwächen eines anderen Menschen liegen und wie die Machtverhältnisse zwischen uns stehen. Ich probiere sofort aus, wer der Stärkere und Standhaftere von uns bzw. in einer Gruppe ist. [Aufmerksamkeit]

Ich strebe danach, stark und gerecht zu sein. [Antrieb]

Das Freiheitsbedürfnis von anderen Menschen kann ich schwer wahrnehmen, weil ich immer im Kampfmodus unterwegs bin. Mir fehlen dazu schlicht die Antennen. Den Wert von Autonomie und Freiheit an sich zu schätzen, fällt mir ebenfalls schwer, weil sie für mich etwas so Selbstverständliches sind. [Blindheit]

Manchmal fokussiere ich mich sehr stark auf einen bestimmten Aspekt der Realität und blende die anderen aus. Was auf andere wie schwarz-weiß-Denken wirkt ist einfach Handlungsstärke. Ich achte dabei stets darauf, keine Schwäche und keine offenen Flanken zu zeigen. [Abwehr]

Ich war lange überzeugt, dass ich keine Angst kenne. Meine größte – und zugleich lange nicht eingestandene – Angst ist es, zu unterliegen. [Angst]

Wenn ich ganz ehrlich zu mir bin und tief in mich hineinschaue, vermeide ich unter allen Umständen unscheinbar, zart, klein, verletzlich und berührbar zu sein. [Vermeidung]

Ich baue mein Leben auf Macht, Stärke und Kontrolle auf und möchte den Schwachen helfen und sie schützen. [Autopilot].

So gelingen mir Entwicklung und Wachstum

Ich erlerne die positiven Eigenschaften von Grundtyp ZWEI, nämlich Achtsamkeit und Berührbarkeit für meine Mitmenschen.
Das heißt konkret: Ich wachse als Person, wenn ich mir immer eingestehe, dass ich nicht immer stark sein kann und es ein Zeichen von Souveränität sein kann, im passenden Moment Berührbarkeit zuzulassen und zu zeigen. Außerdem mache ich mich mit der Erfahrung vertraut, dass es in einem menschlichen Miteinander etwas völlig Normales ist, abhängig zu sein. Ich weiß, dass ich als Person wachse und es meine Autorität mehrt, wenn ich meine Ängste und Schwächen mir und anderen eingestehe und sie zulasse. Das tut dem zarten Teil meiner Seele gut. Dadurch kommen auch meine Mitmenschen besser mit mir zurecht, weil sie mehr Seiten von mir kennenlernen, auch die Verletzliche. Ich werde mir dann bewusst, wo ich zu grob war und wo ich mich gegenüber anderen durch meine Härte vielleicht schuldig gemacht habe. So habe ich entdeckt, dass eine ehrliche Entschuldigung von anderen Menschen oft als Zeichen von Stärke wahrgenommen wird. Das gefällt mir.

Enneagramm-App

Die Enneagramm-APP des ÖAE mit einem interaktiven Infoteil und der kompletten Einführung ist sowohl im AppStore als auch im Google-Play-Store zum Preis von 2,99 € zu finden. mehr...

Share This