Lade Termine

« Alle Termine

23744 Schönwalde: Den Wolf umarmen – die Dämonen füttern (Andreas Ebert)

25. Januar 2019  |  19:0027. Januar 2019  |  18:00

70€

Enneagrammseminar zum Stresspunkt
mit Andreas Ebert

Das Enneagramm beschreibt neun Persönlichkeitsmuster. Eines davon haben wir in der frühen Kindheit unbewusst als Überlebensstrategie gewählt, weil sich unser eigentliches Wesen nicht entfalten konnte. Dieses Muster funktioniert ein Leben lang und vermittelt uns so etwas wie Halt. Es gibt allerdings Situationen, wo wir so unter Druck geraten, dass unser Muster quasi „durchbrennt“. Dann nehmen wir Züge an, die wir sonst vermeiden und unterdrücken. Es kommen Erlebens- und Verhaltensweisen die uns auf eine geradezu dämonische Weise „besetzen“, so dass wir sie nicht kontrollieren können.
In den spirituellen Traditionen gibt es unterschiedliche Ansätze zum Umgang mit dem Schatten, dem Dunklen, dem Dämonischen und „Bösen“ in uns. Das „Abtöten“ solcher lästigen Seelenregungen und –zustände hat eine lange Tradition. Daneben aber gibt es die Tradition der Integration: Unser Schatten will angenommen und integriert werden. Auch in unseren dunklen Seelenanteilen schlummern lebensförderliche Energien und Kräfte.
Franz von Assisi umarmt und zähmt den schrecklichen Wolf von Gubbio, so dass er zum Freund und Beschützer der Menschen werden kann. Die buddhistische Psychotherapeutin Tsültrim Allione hat eine Methode entwickelt, wie die „Dämonen“, die eigentlich unterernähret und vernachlässigte Seelenanteile sind („Hungergeister“) sind, gezähmt und in den Dienst des Lebens gestellt werden können.
In Einzel- und Gruppenarbeit und im Plenum durchlaufen wir den Prozess von der Wahrnehmung und Identifizierung solcher Seelenanteile über den inneren und künstlerischen Dialog mit ihnen bis hin zur Erlösung und Integration.
Dabei spielt die Abendmahlsgemeinschaft, zu der wir mit all unseren hellen und dunklen Anteilen eingeladen sind, eine zentrale Rolle.
Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar:
Grundlegende Kenntnis des Enneagramm-Modells durch Lektüre (Richard Rohr/Andreas Ebert: „Das Enneagramm – die neun Gesichter der Seele“) oder Besuch eines Einführungsseminars. Insbesondere das eigene Grundmuster sollte man einschätzen können.

Pfarrer i.R. Andreas Ebert, München. Enneagramm- und Meditationslehrer.
Er war lange Jahre Beauftragter der bayerischen Landeskirche für Geistliche Übung und Meditation. Seit fast 30 Jahren arbeitet er in Seelsorge und Seminaren mit dem Enneagramm.

Beginn: Freitag, den 25. Januar 2019, um 19 Uhr mit gemeinsamen Abendessen
Ende: Samstag, den 27, Januar 2019 gegen 18:00 Uhr

Einladung zum themenbezogenen Gottesdienst am Sonntagmorgen um 10 Uhr

Predigt: Pfr. i.R. Andreas Ebert

Kosten: 70,00 € inkl. Verpflegung
Anmeldung: Kirchenbüro Schönwalde
EMail: info@kirche-schoenwalde.de
Tel.: 04528-9255

Details

Beginn:
25. Januar 2019  |  19:00
Ende:
27. Januar 2019  |  18:00
Eintritt:
70€

Veranstaltungsort

Schönwalde am Bungsberg
23744 Schönwalde,
Telefon:
04528-9255
Webseite:
www.kirche-schoenwalde.de

Veranstalter

Andreas Ebert

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen