BLOG

Die Verwandlung am Stress-Punkt des Enneagramms

Die Verwandlung am Stress-Punkt des Enneagramms

Lauf’ nicht, geh langsam: Du musst nur auf dich zugehn’! Geh’ langsam, lauf’ nicht, denn das Kind deines Ich, das ewig neugeborene kann dir nicht folgen Dieses Gedicht schenkte mir 1996 eine andere Kursteilnehmerin in einem Naranjo-Enneagramm-Workshop. Ich verstand...

Kontakt mit dem „Fremden“

Kontakt mit dem „Fremden“

Da ich Rentnerin bin und über einen gewissen Zeitrahmen verfüge habe ich beschlossen, mich der Integration von Flüchtlingen zu öffnen. Als „Enneagramm-EINS“ lebt in mir die Vision vom Reich Gottes, wo alle Menschen als Kinder Gottes miteinander in Frieden leben...

Der Splitter und der Balken

Der Splitter und der Balken

Unsere Welt ist damit beschäftigt, sich immer weiter zu spalten. Es gab bisher schon Begriffe, die das deutlich machten, zum Beispiel die „Dritte Welt“. Die Spaltung geht heute aber noch weiter. Sie zieht sich durch alle Länder und Gegenden. Wir hören täglich von...

Tiefer Schauen ist Vergebung

Tiefer Schauen ist Vergebung

Im September 2011 habe ich bei einer Veranstaltung in Bern eine junge Frau aus Kolumbien erlebt, deren Redebeitrag mich bis heute sehr bewegt: Karoline Buys musste als achtjähriges Mädchen mit ansehen, wie die Guerilla ihren Vater entführte. Sechs Jahre später wurde...

Versöhnung aus VIERER-Sicht

Versöhnung aus VIERER-Sicht

Versöhnung hat aus der Perspektive eines VIERER-Musters wohl am meisten mit einem selbst zu tun. Es bedeutet, sich selbst zu vergeben, bewusst auszusteigen aus einer Spirale von selbstzerstörerischen Gedanken und Gefühlen, die sich in einer Konfliktsituation...

Das Fremde

Das Fremde

Das Fremde – hat mich schon immer gereizt. Schon in der Schulzeit bin ich aktiv auf Neue zugegangen und habe mich ihrer angenommen. Auf der Suche nach einem Ehrenamt kam ich vor 12 Jahren auf die Idee, Deutschunterricht für ausländische Frauen anzubieten und stellte...

Winnetou, Weltall und Islam

Winnetou, Weltall und Islam

1. Als Kind war meine Liebe zum Fremden selbstverständlich. Ich reiste mit Old Shatterhand durch die Weiten Amerikas und freundete mich mit Winnetou an. So einen tapferen, aufrechten, treuen Kameraden hätte ich damals sehr gerne gehabt. Ich fand ihn in den Büchern von...

Share This

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen