Sich selbst und andere besser verstehen (ÖAE-Infoblatt)

Unser Infoblatt zur Arbeit des ÖAE309,02kB

Kommt es vor, dass Sie sich über Ihre eigenen Gedanken, Gefühle, Reaktionen und Verhaltensweisen wundern oder manchmal sogar ärgern? Haben Sie gelegentlich den Wunsch, sich selbst besser zu verstehen? Würden Sie gerne nachvollziehen können, warum die Menschen in Ihrer Umgebung so und nicht anders denken und handeln? Auf diese und ähnliche Fragen gibt das Enneagramm eine Antwort. Es verbessert unsere Menschenkenntnis im privaten und beruflichen Alltag.

Das Enneagramm hat in den letzten Jahrzehnten weltweit viele Millionen Menschen angesprochen und beeinflusst. Viele Menschen erleben es als hilfreiches Werkzeug, um sich selbst, ihre Mitmenschen und zugleich Gott bzw. dem Göttlichen neu und vertieft zu begegnen.
Mit einer Metapher ausgedrückt: das Enneagramm ist eine sehr brauchbare Landkarte zur Orientierung in der seelischen und zwischenmenschlichen Landschaft.

Dem griechischen Wort ennea gemäß umfasst die Typologie 9 Charaktermuster, die deutlich unterschieden sind. Sie geht davon aus, dass jeder Mensch einem dieser Muster zugerechnet werden kann, wobei es selbstverständlich auch Anteile von Merkmalen der anderen Muster gibt. Die Charakteristika jedes Musters werden verstanden als sinnvolle Antworten auf frühe Erfahrungen, die als Strategien weiterhin das Verhalten und Handeln bestimmen. Persönliche Entwicklung vollzieht sich als Reifungsprozess innerhalb des Typs, dem man angehört.

Zum Gesamtbild ei nes Typs gehören Aussagen …

  • über seine Grundüberzeugungen und Einstellungen,
  • über seine Wertorientierung und seine besonderen Fähigkeiten,
  • über häufige Konfliktmuster und bevorzugte Handlungsstrategien,
  • über Entwicklungs- und Reifungsherausforderungen.

Das Enneagramm ist überall anwendbar, wo Menschen zusammen leben, arbeiten, lernen oder gemeinsam Aufgaben bewältigen. Das Enneagramm fasziniert, weil es sowohl im Arbeitsleben als auch in der privaten Umgebung Einblick und Verständnis für das eigene Verhalten und das anderer bietet. Im Berufsleben können mit Hilfe des Enneagramms die jeweils musterspezifische Motivation, das Konfliktverhalten und der Kommunikationsstil erkannt werden. Das Enneagramm liefert sowohl einen Schlüssel für sich selbst als auch einen spezifischen Zugang zu Menschen mit anderen Mustern. Damit werden Konfliktpotentiale reduziert und die Zusammenarbeit wirkungsvoll verbessert.

Das Enneagramm ist jedoch noch weit vielschichtiger: Aus einer anderen und ursprünglicheren Perspektive handelt es sich um ein Prozessmodell, mit dem sich Prozesse aller Art in neun Phasen unterteilen lassen. Übersetzt in moderne Kontexte ist das Enneagramm-Prozessmodell zum Beispiel hervorragend geeignet, komplexere Probleme zu beschreiben, zu verstehen und daraus geeignete Lösungsstrategien abzuleiten.

Geschichte des Enneagramms

Das Enneagramm ist eine alte Typologie mit nicht völlig geklärter Herkunft. Seine Wurzeln reichen zurück bis in die antike Philosophie und frühchristliche Theologie. 1916 wurde es von G. I. Gurdjieff nach Europa gebracht und dort sowie in Amerika weiterentwickelt. Dabei hat es sich u. a. in pädagogischen und therapeutischen Kontexten als sehr nützlich erwiesen.

Es kann wirkungsvoll Menschen helfen,

  • sich selbst tiefer und besser zu verstehen und Entwicklungswege zu beschreiten,
  • mit Partnerschaftskonstellationen befriedigender umzugehen und sich zu Entwicklungen gegenseitig herauszufordern,
  • Gruppen- und Teamprozesse effektiver anzuleiten und Konflikte zu lösen.

In vielfältigen Arbeitsfeldern hat sich das Enneagramm inzwischen bewährt. Im deutschsprachigen Raum gibt es seit 20 Jahren eine große Fülle und Bandbreite von seelsorgerlichen und therapeutischen Erfahrungen. Das Enneagramm wird zum Beispiel in der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern zur Weiterbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern eingesetzt; viele katholische Orden nutzen es zur Supervision ihrer Gemeinschaften oder im Rahmen von geistlichen Exerzitien.
Unter den über 500 Mitgliedern des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm gibt es einen hohen Anteil von spirituell, therapeutisch oder sozial qualifizierten und arbeitenden Mitgliedern

Der Verein ÖAE e. V.

sieht seine besondere Aufgabe
darin, eine verantwortliche und hilfreiche Arbeit mit dem Enneagramm auf christlicher Grundlage zu fördern und zu vertiefen.
Das Verstehen des Menschen und Erfahrungen mit dem Enneagramm werden seelsorgerlich, in der Erwachsenenbildung (regionale Gruppentreffen, Tagungen, Exerzitien) und spirituellen Begleitung von Menschen (Weiterbildung zum Enneagramm-Trainer) sowie in Publikationen (EnneaForum) gefördert.
Der Verein versteht sich als Initiative innerhalb der christlichen Kirchen und sucht den offenen Dialog mit interessierten Menschen innerhalb, am Rand und außerhalb der christlichen Glaubenstradition.

Kommentare

  • 1
Scmitt seit den 15,5,2010 · 29.09.2010 18:30 → Kommentarlink 001403

bonsoir!
vielen Dank fuer den kurzen Bericht, Schon seit laengere Zeit befasse ich mich mit dem Enneagramm, und habe durch sie mein typ gefunden auf deutsch war es fuer mich eindeutig und ich weis heute warum ich manchmal bei einer veraenderung so in panik gerate,vieles ist klarer aber wie kan ich mich weiter entwickeln .ichwohne im norden frankreichs und es eaellt mir nicht leicht in franzoesicher Spracheeine schule oder ein kurs zu machen,oder eine gruppe sich anzuschliessen Und ausserdem gibt es kein christliches centrum fuer das,Nur unserer pfahrer intressiert sich und folgt eine ausbildung die fuer ihn nicht so einfach ist weil er jedes mal nach paris fahren muss, Das nur neben bei, So ich weis ja nun nicht wer meine zeilen lesen wird Aber ich wuerde sehr gerne eine antwort haben Vielen Dank im vorraus ihre Petra Schmitt

Ute · 25.10.2010 12:19 → Kommentarlink 001405

Hallo Petra,
als ich in Deiner Notiz Deine Bitte las (“ich wuerde sehr gerne eine antwort haben”), fiel mir auf, dass Du keine konkrete Frage(n) gestellt hast. Vielleicht, so antworte ich auf meine Gedanken, ist dies ein Grund, wieso bisher Deine Bitte unbeantwortet blieb.
Ein mir wichtiger Punkt zum Enneagramm ist der, dass die Weisheit die darin geborgen ist, von jedem Menschen anders erlebt wird – unabhängig davon, wie “passend” die Denk- und Verhaltensmuster auch beschrieben werden. Es braucht auch die innere Bereitschaft und die entsprechenden Ressourcen, um sich selbst “ganzheitlich” im “Enneagramm-Spiegel” erkennen zu können. Denn zu Beginn des “Sich-Selbst-Kennenlernens” zeigt diese Form des Schauens häufig nur das Oberflächliche. Deshalb war es umso wichtiger für mich, dass ich mich gottvertrauend auf den Weg machte – klar, dass ich dies nach meinem Einser-Typus tat: richtig und gut … (smile) … und täglich freier werdend: mit heiterer Gelassenheit – Gruß Ute

  • 1




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930