Richard on the Road

Porträt R. Rohr

Veranstaltungen des ÖAE mit Richard Rohr in Deutschland 2011:

1.-5.6.2011 Richard Rohr beim Evangelischen Kirchentag in Dresden

8.-12.6.2011 “Gott hat viele Namen”, ein Seminar mit Richard Rohr und Sebastian Painadath in Münsterschwarzach, geplant und organisiert von Ulla und Rainer Fincke in Zusammenarbeit mit dem ÖAE und der Abtei Münsterschwarzach.

Die Sehnsucht nach Spiritualität ist groß. Wir spüren, dass die materielle Welt nicht alles ist, aber wir finden keine Sprache, um angemessen über Gott zu reden. Manch einer sucht Gott in anderen Religionen, fremde Kulturen faszinieren, aber es macht auch Angst. Bei dieser Pfingstkonferenz wollen wir mit zwei bekannten spirituellen Lehrern auf eine Reise gehen zum Grund des Glaubens an Gott.
Der Franziskanerpater Richard Rohr aus Albuquerque/NM hat sich seit vielen Jahren mit neuen und alten Formen religiöser Initiation beschäftigt und ist eine der prägenden Persönlichkeiten in den USA, die Psychologie und christliche Spiritualität überzeugend verbinden.

Pater Dr. Sebastian Painadath (Jesuit) ist ein kompetenter Kenner östlicher Religiosität. Sein christlicher Ashram in Kerala/Südindien ist ein Ort der Begegnung von christlicher, hinduistischer und buddhistischer Spiritualität. Er hat einen großen Einfluß auf die christliche Theologie in Indien.

Bei der Tagung geht es um folgende Themen:
• Die Sehnsucht nach Gott in den westlichen und östlichen Kulturen
• Der persönliche Weg der Gotteserfahrung – „Action and Contemplation“
• Welche Kirche ermöglicht den Menschen des 21.Jh. zeitgemäße Gotteserfahrungen?
• Sind wir alle unterwegs zu einem Gott? Können wir gemeinsam beten?

In dem Seminar wechseln sich Vorträge und spirituelle Übungen ab. Wir wollen in dieser Woche nicht nur nachdenken, sondern auch einen Übungsweg gehen.
Als Workshopleiter neben Richard Rohr und Sebastian Painadath wirken mit:
Pfarrer Andreas Ebert, Leiter des spirituellen Zentrums St. Martin in München, Buchautor, Gründungsmitglied und langjähriger Vorstand des ÖAE
Br. Jakobus Geiger OSB, Lehrer für Kontemplation
Br. Rhabanus Erbacher OSB , Spezialist für Gregorianik
Ya Beppo und Gisela Gustavus, Gospelsänger

Abends sind jeweils besondere Gäste eingeladen, um mit Pater Richard und Pater Sebastian zu diskutieren: P. Anselm Grün OSB, Abt Michael Reepen u.a. Gäste aus anderen Religionen.
In der Nacht zu Pfingsten gibt es ein Fest am Feuer. Die Tagung endet am Sonntag mit einem pfingstlichen Gottesdienst.
Die Vorträge werden übersetzt.

Leitung: Br. Jakobus Geiger, Pastor Rainer Fincke, Ulla Peffermann-Fincke

Kosten: 180,- € Tagungsgebühr
Zzgl. Übernachtung und Verpflegung:

Einstimmungstag: Für alle, die sich auf das Seminar in klösterlicher Umgebung einstimmen wollen, besteht die Möglichkeit, bereits am Dienstag, dem 7.6. mittags anzureisen und an einer Einführung teilzunehmen.

Nähere Informationen: Ulla Peffermann-Fincke und Pastor Rainer Fincke,
Dummersdorfer Str. 2a, 23569 Lübeck, mail: upeff@aol.com; 0451/304292

Eine gemeinsame Tagung der Abtei Münsterschwarzach und des
Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm e.V., Deutschland.

Kommentare




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930