Typ 8 – Starke / FührerIn / KämpferIn

Typ Acht

Die ACHT ist tief in ihrer eigenen Kraft verwurzelt. Sie braucht Herausforderungen, um ihre Kraft zu spüren, und sie braucht sie, um andere besser durchschauen zu können. Kampf ist für sie Leben, Leben ist für sie Kampf.

Doch das verborgene Kind in ihr kennt und liebt auch das zarte Spiel.

Kommentare

Marouci · 19.08.2008 00:23 → Kommentarlink 000999

Hallo Gerlinde,hallo Mira,
ich freue mich über Eure Antworten und möchte deshalb über meine Beobachtungen ebenfalls berichten…
zunächst zu den Ausführungen von Gerlinde: aus meiner Sicht stellt es sich mir so dar,dass ich fast immer Anfangs sehr zurückhaltend und still bin.Erst wenn ich meine Beobachtungen gemacht habe und mir jemanden “ausgeguckt “ habe dann kann ich mich in ausgiebige Gespräche vertiefen und bin dann oft sehr “offen”. Hinterher denke ich dann meistens..hab wieder viel zu viel von mir erzählt..dabei kommt es allerdings auch darauf an,ob ich mich in dem “Kreis” wohl fühle.

Zu meiner äußeren Erscheinung kann ich nur sagen, dass ich auffalle, obwohl ich das nicht möchte,aber es geht nicht anders.
Seit ich denken kann hatte ich auffallend besondere Kleidung z.B.trage ich sehr viel schwarze Sachen.Selbst wenn ich mir vorgenommen habe mal eine andere Farbe zu wählen, komme ich wieder mit schwarz aus dem Geschäft.Allerdings müssen es edle Stoffe sein,Seide,Spitze,Wolle, in einem ausgefallenen Stil,dazu oft Leder in Naturfarben dabei ist vielleicht der Grund dass ich ein “Winter – Typ” bin.
was mir aber viel wichtiger erscheint sind meine Verhaltensweisen und Gedanken.

Ich bin sehr empfindlich,wenn ich glaube übergangen zu werden,z.B. wenn mein 5er mir arglos erzählt,dass er schlecht geschlafen hat und eine Kollegin ihm gesagt hätte das ei wohl wegen dem Vollmond.
In diesem Moment überkommt mich ein unbeschreibliches Neidgefühl, weil er mit einer Kollegin über seinen Schlaf redet und nicht mit mir…ich bin sowieso neidisch, weil sie ihn den ganzen Tag “haben” und ich erst wenn überhaupt,am Abend mal ne Stunde. diese Gedanken machen mich melancholisch und ich stelle mir vor “es muss schrecklich für ihn sein ,wenn ich ohne jeden für ihn ersichtlichen Grund beleidigt bin”.
Aber ich kenne nicht den Neid auf anderer Hab und Gut, das interessiert mich überhaupt nicht.
Auf Grund meiner unterschiedlichen Stimmungen, mal zurückhaltend und traurig und dann mal aggressiev und direkt, kann ich mich nicht einordnen.
Dennoch ganz vielen lieben Dank für Eure Offenheit.
Liebe Grüße Marouci

Acht · 23.08.2008 08:52 → Kommentarlink 001022

Zum Thema: Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen, hier ein Buchtipp von mir:
“Ich lieb Dich nicht, wenn Du mich liebst” von Dean C. Delis und Cassandra Phillips.
Delis ist Psychotherapeut und Professor für Psychotherapie. Cassandra Phillips ist freie Autorin.

Grüße von der
Acht

1er · 14.07.2010 01:22 → Kommentarlink 001397

Hallo Achter, ich habe seit kurzem einen neuen Klassenkamerad der zu 90% eine Acht ist. Als ich allerdings zu ihm Kontakt knüpfen wollte und ihm sagte dass ich ihn für einen lebhaftigen und sympathischen Zeitgenossen halte hatte er das als eine “Einschleimung” abgestempelt und gesagt ich solle aufhören mich bei ihm einschleimen zu wollen, was ich aber keinesfalls beabsichtige. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben wie man auf ihn zugehen könnte?




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930