Aufbrüche | Wege der Veränderung

Deutschland-Tour mit Richard Rohr vom 29. Mai bis 9. Juni 2005

An Informationen über die Entwicklungen in der Gesellschaft – gerade auch unter den Bedingungen der Globalisierung – mangelt es uns nicht. Wir wissen viel über uns selbst, unsere Stärken und Schwächen, unsere Prägungen und Persönlichkeitsmuster. Wir wissen, dass wir etwas ändern müssten, aber es fällt uns schwer, wirkliche Schritte in eine neue Richtung zu gehen. Dies ist ein individuelles und gesellschaftliches Problem. Was kann uns helfen? Einsicht alleine nützt wenig, es braucht Kraft, Mut und Achtsamkeit, die nur aus spirituellen Erfahrungen zu gewinnen sind.
Welche Kräfte können wir entdecken, die uns dazu befähigen? Wir haben Richard Rohr zu diesem Themenkomplex zu einer Vortrags- und Seminarreise nach Deutschland eingeladen.

30. Mai, Lübeck:?19.30–21.30?„Aufbrüche – Wege zur Veränderung“.
Vortrag im Kulturforum Burgkloster, Hinter der Burg 2-6, D-23552 Lübeck. Mit R. Rohr, Erzbischof W. Thiessen u.a.,
Eintritt: 5,– €, Anmeldung: Kath. Familienbildungsstätte Lübeck, 0451/75551, R. Fincke, LeoRagaz@aol.com
1. Juni, Wuppertal:?19.30 Uhr?„Wer loslässt wird gehalten“, Vortrag im kath. Bildungswerk Wuppertal, Laurentiusstr. 7, 42103 Wuppertal, Eintritt: 5,– €, Anmeldung:Tel.: 0202/302093; Fax: 0202/316898, info@bildungswerk-wuppertal.de
2. Juni, Bonn:?19.30–21 Uhr?„Spiritualität des Wandels“,
Vortrag und Diskussion im GZM (Gemeindezentrum Mittelstr. 39 der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde Bonn), Eintritt: 5,– €, Anmeldung/Informationen: Pastor Herwig H. Mauschitz. Mail: Pastor@efg-bonn.de
3.–5. Juni, Kloster Walberberg (nähe Köln)
„Das Ewige im Jetzt????–?Verwandlung geschieht im Augenblick“
Seminar mit Richard Rohr (Albuquerque)
und Helen Palmer (Berkeley)
Das Leiden vieler Menschen besteht darin, dass sie ständig ihr Leben aufschieben. „Glücklich bin, leben kann ich, wenn ich dies oder das erreicht habe oder mit diesem Menschen zusammen bin“. Nie aber werden wir leben, wenn wir nicht den Augenblick als den Ort der Verwandlung unseres Lebens begreifen. Wer immer in der Zukunft oder in Wunschträumen lebt, verpasst sein Leben. Bei Paulus heißt es: Jetzt ist der Tag des Heiles (2.Kor. 6,2). Jesus verkündet den Anbruch des Gottesreiches im Jetzt (vgl. Lk 17,21 ) und warnt vor nutzlosen Spekulationen über das Ende. Die Verwandlung unseres Lebens geschieht im Alltag, in den Situationen, in die uns Gott hineinstellt, in der Begegnung mit dem Nächsten, (vgl. Lk 10,29), im Kleinen und Gewöhnlichen. In der mystischen Tradition des Christentums heißt es, dass wir Gott in allen Dingen suchen und finden können.
Neben Vorträgen von Helen und Richard wird es kreative Workshops in kleineren Gruppen geben. Ein genaues Detailprogramm wird Anfang 2005 erscheinen. Es ist das erste Mal in Europa, dass die beiden weltweit bekannten Enneagrammlehrer und spirituellen Leiter gemeinsam ein Seminar gestalten!
Organisation:?Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm (ÖAE), Enneagramm in der mündlichen Tradition Helen Palmers (EMT), Walberberger Institut, Pater Bernhard, Rainer Fincke, Ulla Peffermann-Fincke, Pamela Michaelis.
Tagungskosten: 100 € für Mitglieder von ÖAE und EMT, sonst 140 €, plus Übernachtung/Verpflegung: 60 € (DZ/Etagendusche), Aufschlag für Duschezimmer (begrenzt vorh.) 18?€,
Anmeldung: Bitte rasch, es gibt schon viele Voranmeldungen!
Ulla Peffermann-Fincke; Dummersdorfer Str. 2a. 23569 Lübeck; Tel: 0451/ 30 4292 oder mail: Upeff@aol.com

7.–9. Juni, Schloss Craheim
Im Kraftfeld des Heiligen Geistes. Von der enneagrammatischen Typologie zur charismatischen Transformation. Seminar mit
Richard Rohr, Andreas Ebert und Arnold Bittlinger
Vor etwa 40 Jahren begann die charismatische Bewegung in den USA und in Europa verschüttete und vergessene Geistesgaben und überhaupt das Wirken des Heiligen Geistes neu zu entdecken und zuzulassen. Das Ziel der Bewegung, die gesamte Kirche charismatisch zu erneuern, wurde nicht wirklich erreicht. Aber viele Impulse der Bewegung haben sich verselbstständigt und weitergewirkt. Der ÖAE wird sich immer bewusster, dass die typologische Arbeit mit dem Enneagramm nur ein Anfang ist, weil es letztlich um spirituelle, d.h. geist-gewirkte Transformationen geht. An diesem Punkt begegnen sich beide Bewegungen. Es ist kein Zufall, dass die Referenten dieser Tagung Schlüsselfiguren in der Frühphase der charismatischen Bewegung waren und zugleich im Enneagramm bewandert sind. So wird beides anklingen: Die Verdienste der charismatischen Erneuerungsbewegung sollen nochmals gewürdigt werden. Zugleich soll ein kritischer Blick auf die Entwicklung und Gefahren dieser Bewegung geworfen werden. Schließlich geht es darum, dass wir erneut prüfen und erproben, wie wir uns für das Wirken des Heiligen Geistes im persönlichen Leben und in Kirche und Gesellschaft erneut öffnen können. Eine Tagung für Alt-CharismatikerInnen, EnneagrammatikerInnen und Neugierige.
Organisation: Heidi von Wedemeyer, 06346 /3849
Kosten:?Übernachtung/Verpflegung EZ € 96,20, DZ €?80,–, Tagungskosten 65 € (ÖAE-Mitglieder, sonst 85 €)
Anmeldung:?Schloß Craheim (Ökumenisches geistliches Zentrum), Begegnungsstätte; 97488 Wetzhausen / Stadtlauringen, Tel.: 0 97 24/91 00-20; mail: info@craheim.de
Nähere Informationen bei Rainer Fincke (Vors. des ÖAE) und Ulla Peffermann Fincke
Dummersdorfer Str. 2, 23569 Lübeck, Tel. 0451/ 30 12 82 , mail: Upeff@aol.com

[aus: EnneaForum 26, November 2004, S. 5

Aus EnneaForum 26 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

]

Aus EnneaForum 26 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

Kommentare




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930