Leserbrief 2 zum Artikel „Das kombinierte Typen-Prozess-Modell des Enneagramms –TPM Linksherum geht es!“ in EnneaForum 24

Nein, so nicht!

Sehr geehrter Herr Göpfert?!

Die Ausgangslage beschreiben Sie in Ihrem Artikel korrekt?: „Weniger bekannt sein dürften Ansätze zum so bezeichneten Prozess-Modell des Enneagramms, in dem es keine Persönlichkeits-Typen gibt. Vielmehr dient hier die Zeichnung des Enneagramms dazu, die generellen Grundzüge eines Prozessalblaufs, die Abfolge einer geordneten Vorgehensweise allgemein abzubilden und dies losgelöst von den 9 Persönlichkeits-Mustern darzustellen.“ Soweit, so recht. Aber damit hat es sich dann auch.
Was dann folgt wird dem Prozessmodell keineswegs gerecht, und Sie haben dem Prozessmodell und seiner Verbreitung einen Bärendienst erwiesen, wenn Sie es auf diese vereinfachende und geradezu falsche Weise darstellen.
Ihre Kritik am „bisherigen Prozess-Modell“ – wie sie es nicht ohne Anmaßung nennen – ist nicht nur recht vage („es soll drei Schockpunkte geben“ und „eine Bewegung in der Grafik soll im bisherigen Prozess-Modell als „Übergang“ vom rechten Bereich zum linken, als „Paradigmenwechsel“, gelten.“), sondern auch ungenau und unrichtig.
So wenn Sie schreiben: „Die Zeichnung des Enneagramms wird im bisherigen Prozess-Modell zweigeteilt, rechts in einen mentalen Bereich und links in einen kreativen Bereich. Triaden gibt es im bisherigen Prozess-Modell gar nicht.“ Weder die zweigeteilte Aufteilung ist richtig benannt, noch die Behauptung stimmt, dass es keine Triaden gibt. Natürlich gibt es Triaden von 1-3, 3-6 und 6-9, wobei die zweite Triade als kreative bezeichnet wird.
Wenn ich weiterführende Enneagrammkurse gebe, lege ich Wert darauf, Typenmodell und Prozessmodell auseinander zu halten, und es nicht miteinander zu vermengen, wie Sie es tun. Gewiss möchte ich Ihnen den aufrichtigen Wunsch nicht absprechen, beide Modelle zu verbinden, dass sie wie „aus einem Guss geformt erscheinen“, doch die Zielrichtung des Prozessmodells ist eine andere als jene des Typenmodells. Es eignet sich für Prozesse in Betrieben, wie es Christoph Mächler darstellt, für Vorhaben, ob es nun Hausbau oder die Abfassung eines Buches ist, wie die Beispiele bei Klausbernd Vollmar lauten. Natürlich liessen sich auch Veränderungen von Persönlichkeitsmustern anhand des Prozessmodells darstellen, aber keineswegs, indem man einfach das Prozessmodell nach links dreht. Das heisst nur, dass man von der Linienführung nichts verstanden hat.
Es ist keineswegs meine Absicht, hier über das Prozessmodell einen ausführlichen Artikel zu schreiben. Ich möchte Ihnen nochmals empfehlen, die Literatur ernst zu nehmen und gewissenhaft zu lesen, nicht zuletzt mit jenem Respekt, den G.I. Gurdjieff, P.D. Ouspensky, Anthony. G.G. Blake verdienen und alle, die mit der nötigen sachlichen Ernsthaftigkeit darüber geschrieben haben und denen wir unseren Dank schulden.

Mit freundlichen Grüssen Ihr
Pater Ludwig Zink

Anthony G.E. Blake: Das intelligente Enneagramm, Verlag Bruno Martin 1993
P.D. Ouspensky: Auf der Suche nach dem Wunderbaren, O.W. Barth Verlag 1993
Klausbernd Vollmar: Das Enneagramm, Goldmann-Verlag 1993
Ders.?: Das Arbeitsbuch zum Enneagramm, Hugendubel 1994
Christoph Mächler: Der sanfte Weg zur Umgestaltung, Changemanagement, Wilhelm Heyne Verlag 1998

[aus: EnneaForum 25, Mai 2004, S. 26

Aus EnneaForum 25 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

]

Anmerkung der Redaktion:

Lesen Sie auch den Leserbrief von Klausbernd Vollmar

Aus EnneaForum 25 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

Kommentare




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930