Typische Szenen - Fünf

Warum ich denke, eine 5 zu sein

Eine 5 danach zu fragen, warum sie denn eine 5 zu sein glaubt, ist eigentlich unverschämt. Man geht dabei ja implizit davon aus, dass das Gegenüber auch bereit ist, genug von sich zu zeigen, um die Frage stichhaltig beantworten zu können. Und das ist viel verlangt. Man möchte meinen, dass eine 5 auf so eine Frage gut vorbereitet sein wird und das wird in Enneagramm-Kreisen keine Seltenheit sein. Nichts desto trotz wird der Fragende bei genauem Hinhören ziemlich bald merken, dass da einstudierte Phrasen gedroschen werden. Denn auch, wenn die 5 nicht genug von sich erzählen möchte, so wird sie doch das Lügen vermeiden. Und dann bleiben nur kom­plizierte Wortgebilde wie dieses hier, um dem Gesprächspartner das Gefühl einer tiefgründigen Wahrheit der Aussagen zu geben.
So oder so ähnlich könnte sich das Szenario abspielen. Nichts desto trotz will ich nun doch persönlich werden und ein Stück von mir preisgeben (wenngleich die Lust, eine Seite verbalen Nonsens wie oben abzugeben, groß ist).
Zeit. Zeit spielt eine große Rolle im Leben und in meinem auch. Genug davon zu haben ist ein Geschenk Gottes. Zum Glück habe ich bereits einige Male über längeren Zeitraum die Erfahrung machen dürfen, dass Zeit im Überfluss vorhanden ist und ich sie jedem schenken kann. Das ist sehr schön. Doch leider sind das Ausnah­men. Im Grunde habe ich eigentlich fast immer das Gefühl, keine Zeit zu haben. Und wenn mir dann zwischen Arbeit, Hobbies, Familie und Freundin noch was übrig bleibt, dann will ich es auch für mich haben.
Es gibt ja durchaus einige Leute und Themen, die mir sehr wichtig sind und für die ich mir auf jeden Fall Zeit nehmen würde. Doch wenn dann plötzlich noch etwas Unvorhergesehenes hinzukommt, dann werde ich in jedem Fall erst mal in die Verteidigungshaltung gehen. Das schnürt mir doch gleich die Brust zu, wenn da jemand was von mir will, der mir gar nicht so wichtig ist und ich eh schon keine Zeit habe. Ts. Dann sage ich entweder sofort ab (nicht immer, aber mittlerweile immer öfter) oder verschiebe es. Aber erst wenn es mir in meinen Plan passt, mache ich es auch.
Ich habe also wenig Zeit und wenn jemand etwas von mir will, wehre ich mich dage­gen. Das ist sicherlich die Außenwirkung. Im Grunde bewirkt dieses Mangelgefühl in erster Linie, dass ich mir meine Zeit sehr genau einteile und gut plane. Und um alle meine Bekanntschaften und Hobbies pflegen zu können, halte ich das auch für notwendig. Das schränkt meine Flexibilität natürlich ein, aber für die Leute die mich kennen und mögen ist das okay. Und in Notfällen werde ich immer alle Pläne über Bord werfen.
Ich weiß nicht, ob dies nun erklärt, warum ich mich für eine 5 halte. Dies ist nur ein kleiner Auszug der Gedanken, die ich mir zu diesem Thema gemacht habe. Aber vielleicht ist es ein Einblick.

Martin Hierhager

[aus: EnneaForum 27, Mai 2005, S. 33

Aus EnneaForum 27 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

]

Aus EnneaForum 27 (), S. © Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V., Celle. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm.

Kommentare

  • 1
Marouci · 24.07.2007 18:39 → Kommentarlink 000341

Hallo Martin,inzwischen habe ich Deinen Beitrag einige Male gelesen.So manches erinnert mich an meinen 5er. vor allem Dein Geiz mit der Zeit..immer wieder muß ich neu versuchen etwas von seiner Zeit zu ergattern..das kostet viel Kraft und Nachsicht und Verständnis,aber ich hab mich nun mal in einen 5er verliebt und das schon vor 6 Jahren,eine lange ZEIT für diese Paarkonstellation.Als ich mich verliebte wusste ich noch nicht,dass er ein 5er ist,ich wuste nicht mal, dass es ein Enneagramm gibt,hatte noch nie davon gehört,doch dann lernte ich eine Frau kennen (es gibt keine Zufälle) und im Gespräch stellte sich heraus, dass auch sie einem 5er ihr Herz geschenkt hatte, von Stund an glaubte ich (eine 4 ) mit den 5er-Allüren besser umgehen zu können,aber weit gefehlt,denn mein neues Wissen war so spannend,dass ich es ihm so gerne mitgeteilt hätte,jedoch das kann ich nicht wagen,denn er würde sich durchschaut fühlen und das kann er überhaupt nicht vertragen..dabei könnte er so viel davon provitieren wenn er mal über sich und sein Abwehrverhalten nachdenken würde.aber seis drum ich kann jetzt so manche Eskapade besser verstehen,wenn auch nicht unbedingt besser vertragen..sag mal bitte,wie ist das bei einem 5er mit der Treue.Er redet ja nicht über seine Gefühle, ich weiß nicht mal ob er mich liebt, er hats noch nie gesagt,eine diesbezügliche Frage werde ich mir nicht erlauben und um es einfach anzunehmen, fehlt es mir an Arroganz, er hat es gut,weiß er doch,dass ich ihn liebe so wie er ist..

Marouci · 05.07.2008 14:35 → Kommentarlink 000716

Hallo Martin, das ist ja nun schon sehr lange her (1 Jahr ) seit ich Dir geantwortet habe.
Also das allein schon deutet darauf hin, dass Du wohl doch ein 5er bist, denn ich glaube beim 5er ist es geradezu Mustertypisch,dass man keine Antwort bekommt…
viele freundliche Grüße Marouci

Michael · 07.07.2008 12:25 → Kommentarlink 000725

Hallo Marouci,
da liegt offenbar ein Mißverständnis vor.
Du hast einen Rundbriefartikel aus dem Jahr 2005 kommentiert – so gesehen also selbst 2 Jahre mit deiner Antwort gewartet :)
und ich bin nicht sicher, ob Martin das überhaupt gelesen hat (und ob er online ist).
Gib ihm noch ein Jahr :)

Leider bin ich keine 5 und kann daher nicht an seiner Stelle antworten, bitte aber um Nachsicht, wenn hier eine Antwort ausbleibt.

Vielleicht ist Martin aber auch mal online und liest das hier – oder ein anderer kann einspringen.

Marouci · 07.07.2008 12:31 → Kommentarlink 000726

Hallo, meine Bemerkung war “scherzhaft “ gemeint und sollte nicht als Kritik verstanden werden….
liebe Grüße Marouci

  • 1




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930