ÖAE-Jahrestagung 1995 – ein subjektiver Rückblick

18.-19.11.1995 in Hofheim, Exerzitienhaus St. Josef (106 TeilnehmerInnen)

Referent: Richard Rohr

Thema: Neun Wege zur Erlösung

In Richard Rohrs Vortrag fasziniert mich besonders die Krise in der Lebensmitte: Ich kann wählen, ob ich eine glückliche oder eine törichte Närrin sein werde; der „Lebensknick“ lässt sich nicht vermeiden. Meine Entscheidung: Ich möchte eine glückliche Närrin werden und die Weisheit Gottes durch mich fließen lassen! Ich will nicht mehr so viel und so angestrengt daran arbeiten, mich und andere und die ganze Welt zu vervollkommnen; ich darf einfach leben – und das Gute wird geschehen! Neben dem bereichernden inhaltlichen Programm stehen Wahlen an: Ich werde 2. Vorsitzende dieses wunderbaren Vereins! Ein weiterer Höhepunkt: Im Gottesdienst wird der neue Vorstand von Richard Rohr eingesegnet für seine Aufgaben. Ich bin schon öfter gesegnet worden, aber so noch nie: die feste Hand von Richard auf meinem Kopf drückt Klarheit, Durchsetzungskraft, Heiligkeit aus – ein tiefgehendes Erlebnis. Dass die Hand Gottes so kraftvoll auf einem ruhen kann …

Die Vorstandsarbeit mit Andreas Ebert, Heidi von Wedemeyer, Cordula Hubrig und Peter Germann klappt gut. Unsere Treffen und Telefonkonferenzen sind immer hochkreativ: Jedes Mal werden neue Ideen geboren und in den Ring geworfen! Meine Aufgaben beinhalten unter anderem den Schriftverkehr mit Anfragen von Lesern des Enneagramm-Buches: spannend, in solche Typfindungs-Briefwechsel einzutauchen! Einige bearbeite ich für unseren Enneagramm-Rundbrief weiter, andere frage ich nach „typischen Geschichten“.

Kommentare




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Geschäftsstelle: Eveline Schmidt | Wehlstr. 23 | 29221 Celle | Tel. (05141) 42234 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930