Suzanne Zuercher: „Spirituelle Begleitung – Das Enneagramm in Seelsorge, Beratung und Therapie“

Claudius Verlag München 2013 – Rezension zur Neuauflage des lang vergriffenen Buches
„Unsere Aufgabe ist es, Fremdenführer zu sein, Freund und Dolmetscher für Menschen, die durch ihre private Hölle, ihr ureigenes Fegefeuer gehen.“ Dieses Zitat von Rollo May stellt Suzanne Zuercher an den Anfang ihres Buches und im Grunde will sie nichts anderes, als dem, der sich als Fremdenführer zur Verfügung stellt, einen Wegweiser oder auch Wegzehrung anzubieten. Wer einen Menschen begleitet, der durch seine private Hölle geht, ist froh über Hinweise, die den gemeinsamen Weg etwas leichter machen können. Suzanne Zuercher sieht im Enneagramm eine solche Hilfe, sowohl um die Bedürfnisse des Begleiteten besser verstehen zu können, als auch die eigenen Grenzen und Möglichkeiten als „Fremdenführer“ realistisch einzuschätzen.
Wie schon in ihrem Standardwerk „Neun Wege zur Ganzheit“ führt sie zunächst die Besonderheiten der Triaden auf, bevor sie sich den einzelnen Enneagramm-Typen zuwendet und beschreibt, was es bedeutet, Menschen mit diesem Persönlichkeitsmuster zu begleiten. Abschließend beschreibt sie, wie die eigene Zugehörigkeit zu einer Triade wiederum den „Fremdenführer” / Begleiter prägt.
Ich selbst kenne das Buch in der Ausgabe von 2004 schon seit einigen Jahren, und es ist eines der Enneagramm-Bücher, die ich regelmäßig zu Rate ziehe, um mein Gegenüber und mich selbst besser zu verstehen. Suzanne Zuercher versteht es, ihre Erkenntnisse und Erfahrungen geradlinig und doch anschaulich darzulegen. Die klare inhaltliche Struktur macht das Nachschlagen einfach. Sie verliert sich nicht in endlosen Fallbeispielen, sondern lässt Menschen mit kurzen prägnanten Aussagen zu Wort kommen.
Die nun vorliegende Neuauflage unterscheidet sich allerdings kaum von ihren Vorgängern. Das äußere Erscheinungsbild hat sich verändert, Format und Schrift erscheinen mir lesefreundlicher. In der Übersetzung hat man sich für eine eindeutigere Wortwahl in Bezug auf den „Begleiter“ und den „Begleiteten“ entschieden, was dem Lesefluss eindeutig zugute kommt. Ansonsten bleibt die Ausgabe bis auf wenige Formulierungen dem Original treu, und das ist auch gewollt und gut so, denn die Inhalte sind nach wie vor wertvoll und hilfreich. Und so ist die neue Auflage von „Spirituelle Begleitung“ einfach eine gute Nachricht für alle, die noch kein Exemplar davon im Regal haben, und bisher vergeblich nach dem zeitweise vergriffenen Buch gesucht haben.

Heidi Lang

Der Weg zum Buch beim Claudius-Verlag

Kommentare

  • 1
Doris Berger · 23.07.2017 22:38 → Kommentarlink 001680

Sehr geehrte Damen und Herren,
gibt es in München ein Seminar zum Enneagramm?
Ich hätte Interesse.
Mit freundlichen Grüßen
Doris Berger

Doris Wetzig · 24.07.2017 19:15 → Kommentarlink 001681

Liebe Frau Berger, das Spirituelle Zentrum St. Martin in München in der Arndtstr. bietet regelmäßig Kurse an.
Beste Grüße
Doris Wetzig

  • 1




Hier können Sie einen Beitrag dazu verfassen:

  Textile-Hilfe

Impressum: Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V. | Vereinsregister-Nr. 100528 Amtsgericht Lüneburg
Postadresse: Wehlstraße 23 | 29221 Celle | Ansprechpartner Christine Berkenfeld | Tel. (05551) 4092686 | info@enneagramm.eu
Web-CMS Textpattern || 2010–2017 eingerichtet von Michael Schlierbach | Marktplatz 32a | 83115 Neubeuern | Tel. 08035 - 875930